Beiträge von Steinexperte

    Fugenreinigung

    Ein sehr großes Thema mittlerweile, und nicht so einfach zu beantworten. Es gibt mehrere Wege eine Fuge zu reinigen und somit eine fachlich einwandfreie Fugenreinigung bzw. Fliesenfugenreinigung durchzuführen.

    Sie haben grundsätzlich 3 Möglichkeiten die Fugenreinigung durchzuführen. Es gibt zwei Möglichkeiten mit einem Fugenreinigungsmittel und eine Möglichkeit, ohne Fugenreinigungsmittel. Wichtig ist dabei auch, aus welchem Material die Fuge besteht. Mineralisch, dies ist in den meistens Fällen so, oder aus Kunststoff, z.B. Silikon.

    [Blockierte Grafik: http://msr-steinpflege.com/blo…ugenreinigung-300x200.jpg]

    Mit Fugenreinigungsmittel

    Möglichkeit A ( Reinigungsmittel und Fugentorpedo ) Nur für mineralische und Silikonfugen geeignet.

    Verwenden Sie unser Fugenreinigungsset Fugentorpedo. Dieses Set besteht aus einem gebrauchsfertigen Grundreinigungsmittel und einer speziell geformten Fugenbürste mit einem Diamantbesatz, dem Fugentorpedo. Setzen Sie die zu reinigende Fuge mit dem gebrauchsfertigen Reinigungsmittel ein. Reiben Sie nun mit dem Fugentorpedo auf der eingesetzten Fliesenfuge. Der Fugentorpedo ist mit einem Diamantbesatz ausgerüstet, der einen Teil der Oberfläche der Fuge abreibt und damit auch den Schmutz entfernt. ACHTUNG: Der Diamant ist auch in der Lage durch seine stark kratzende Wirkung die Fliese zu zerkratzen, sofern Sie von der Fuge abweichen. Im Fugenreinigungsset Fugentorpedo ist auch eine Bürstenleiste enthalten, mit der Sie, ohne Gefahr die Fliesen zu zerkratzen, die Fugenreinigung ausführen können. Beim Einsatz des Fugentorpedo auf Silikonfugen benutzen Sie bitte ausschließlich die Bürstenleiste, ohne Diamantbesatz.

    Vermeiden Sie grundsätzlich immer ein Auftrocknen der Fuge, in dem Sie ggf. das Grundreinigungsmittel nach Bedarf erneut auftragen bzw. aufsprühen. Nach ca. 10 – 15 Minuten wiederholen Sie den Reinigungsvorgang mit dem Fugentorpedo nochmals. Danach nehmen Sie die Schmutzflotte auf.

    Der Fugentorpedo ist ein Profiwerkzeug, welches von professionellen Steinbodensanierern eingesetzt wird.

    Möglichkeit B ( Reinigungsmittel und Fugenbürste ) Für mineralische Fugen und Silikonfugen geeignet.

    Verwenden Sie unserer Fugenreinigungsset Novalux Fuge. Dieses Set besteht aus einem gebrauchsfertigen Grundreinigungsmittel und einer speziell geformten Fugenbürste, um besser in die Fuge reinzukommen. Setzen Sie die zu reinigende Fuge mit dem gebrauchsfertigen Reinigungsmittel ein. Reiben Sie nun mit der Fugenbürste auf der eingesetzten Fliesenfuge. Vermeiden Sie grundsätzlich ein Auftrocknen der Fuge, in dem Sie ggf. das Grundreinigungsmittel nach Bedarf erneut auftragen bzw. aufsprühen. Nach ca. 10 – 15 Minuten wiederholen Sie den Reinigungsvorgang mit der Bürste nochmals. Danach nehmen Sie die Schmutzflotte auf.

    Je nach Verschmutzunggrad besteht die Möglichkeit, dass Sie diesen Vorgang wiederholen müssen.

    Ohne Fugenreinigungsmittel

    (Nur mit Wasser, ohne Reinigungsmittel anzuwenden) Für mineralische Fugen und Silikonfugen geeignet.

    Verwenden Sie unseren Fugenreinigungsschwamm Fugenexpress. Der Fugenexpress ist in der Lage, nur unter Verwendung von Wasser, die Fugen intensiv und gründlich zu reinigen. Völlig ohne den Einsatz von Chemie. Hier spielt es auch keine Rolle, ob die Fliesenfuge mineralisch oder aus z.B. Silikon besteht.

    Mit dem Fugenexpress haben Sie ein ökologisch sinnvolles Produkt in der Hand, mit dem Sie gefahrlos tolle Reinigungsergebnisse erzielen können.

    Sandstein reinigen und pflegen

    Sandstein ist ein Sedimentgestein. Was ist ein Sedimentgestein?


    Ein Sedimentgestein entstehen durch Ablagerungen, welche alle lockeren und feste Gesteine umfasst.

    Vereinfacht ausgedrückt besteht Sandstein aus mehreren zusammengepackten Sandkörnern. Entscheidend dafür, welche Reiniger Sie benutzen müssen, ist die Bindung des Sandsteins.


    Welche Bindungen gibt es grundsätzlich ?

    Quarz, Karbonat und Ton.


    Wie finden Sie den Unterschied heraus?

    Nur durch einen Test.


    Führen Sie an unauffälliger Stelle oder einem Reservestück einen Säueretest durch. Nehmen Sie z.B. ein stark saures Reinigungsmittel, wie z.B. einen Sanitärreiniger und tragen ein paar Tropfen auf den Sandstein auf. Entstehen dabei Säureflecken handelt es höchstwahrscheinlich um einen Karbonat bzw. Ton gebundenen Sandstein. Entstehen keine Flecken handelt es sich aller Wahrscheinlichkeit nach, um einen Quarz gebundenen Sandstein. Dementsprechend sind dann die Reinigungs- und Pflegemittel einzusetzen.

    Reinigen von Sandstein

    Sandstein im Außenbereich bedarf aufgrund von verschiedenen Faktoren wie z.B. dem Wetter, oftmals eine intensivere Reinigung und Pflege.

    Kalkgebundene Sandsteine sind säureempfindlich.

    Was passiert, wenn Sie säurehaltige Reiniger benutzen?

    Die Bindung des Steines wird durch säurehaltige Reiniger zerstört, wodurch die Oberfläche des Steines anfängt zu zerbröseln.


    Wir empfehlen Ihnen:

    Bei Beseitigung von normalem Schmutz auf allen Sandsteinen Novalux NovaGrund.

    Bei Beseitigung von Fettflecken auf Sandsteinen Akemi Öl- und Fettentfernerpaste.

    Bei Beseitigung von Rostflecken auf säureempfindlichen Sandsteinen Akemi Rostentferner Marmor

    Bei Beseitigung von Rostflecken auf Quarz gebundenen Sandsteinen Akemi Rostentferner Granit.

    Bei Beseitigung von Stockflecken auf Sandsteinen Akemi Schimmelentferner

    Bei Beseitigung von Grünspan, Algen auf Sandsteinen Akemi Anti-Grün Power

    Sandstein versiegeln

    Sandstein hat aufgrund der Beschaffenheit seiner Oberfläche, eine relativ hohe Empfindlichkeit gegenüber Flecken. Auch eine hohe Wasseraufnahme gehört hierzu.


    Für die Imprägnierung empfehlen wir Ihnen wie folgt:


    Bei der Imprägnierung Ihres Sandstein haben Sie mehrere Möglichkeiten zur Auswahl.

    • Soll der Stein im trockenen Zustand eine farbsatte Optik erhalten, als wäre er nass, dann sollten Sie immer einen Farbtonvertiefer wählen.Dies empfiehlt sich bei dunklen Sandsteinen. Insbesondere, wenn der Sandstein oberflächenrauh ist, empfiehlt sich der Akemi Farbtonvertiefer.Bei dichten Sandsteinen, die ist meistens der Fall bei quarzitisch gebundenen Sandsteinen, empfiehlt sich der Akemi Farbtonvertiefer Super.Der Akemi Farbtonvertiefer Super ist flüssiger eingestellt, als der Akemi Farbtonvertiefer. Daher bezieht sich das „Super“ auf das Eindringverhalten bei dichten Kapilarstrukturen.
    • Bei einem hellen Sandstein empfehlen wir Akemi Anti Fleck Nano Effect auf Lösemittelbasis oder Akemi Anti Fleck W auf Dispersionsbasis.

    Reinigen Sie die Oberfläche gründlich vor der Imprägnierung. Vor der Imprägnierung muss der Stein trocken und saufähig sein. Gegebenenfalls muss der Vorgang der Imprägnierung wiederholt werden, was aber abhängig von der Beschaffenheit des Steines oder der Wirkung der Imprägnierung ist.

    Schieferboden reinigen und pflegen


    Schiefer ist ein Ablagerungsgestein (auch Sedimentgestein genannt), d.h. eine Ablagerung von Materialien von Meer und Land. Schiefer ist ein Naturstein und sehr robust.

    Dennoch können weiche Sorten von Schiefer auch kratzerempfindlich sein. Kalkhaltiger Schiefer ist säureempfindlich! Die Qualität und Eigenschaft ist hierbei je nach Lagerstätte eine andere.

    Reinigen

    Bei weichen Sorten von Schiefer sollte man den Stein möglichst schonend reinigen. Vermeiden Sie harten Borsten! Oftmals empfiehlt es sich einfach mit dem Staubsauger, losen Schmutz wie z.B. Sandkörner, zu entfernen. Bei starkem Schmutz auf säureempfindlichen Schiefer, empfiehlt sich eine Reinigung mit einem säurefreien Reiniger. Hierzu empfehlen wir Ihnen Novalux NovaGrund.

    Auf einem säurefesten Schiefer, auf dem sich z.B. Schmutz- und Kalkablagerungen befinden, kann grundsätzlich mit einem säurehaltigen Reiniger gearbeitet werden. Dennoch empfehlen wir auf den Einsatz von säurehaltigen Reinigungsmittel zu verzichten, um die Möglichkeit einer Beschädigung, z.B. bei einer Fehleinschätzung, zu vermeiden. Daher empfehlen wir Ihnen für die Entfernung von Schmutz-, Seifen und Kalkablagerungen Novalux NovaSan. Mit beiden Produkten, NovaGrund und NovaSan lassen sich auch verschmutzte Fugen hervorragend reinigen.

    Zur Entfernung von Wachs bzw. alten Pflegefilmen benutzen Sie am Besten Novalux NovaGrund in einer höheren Konzentration.

    Schutzbehandlung

    Sie haben keine Lust jeden Tag stundenlang Ihren Boden zu reinigen? Dann imprägnieren Sie Ihren Schiefer und sorgen damit für einen guten Schutz.

    Hierbei ist der Einsatzbereich hauptsächlich dafür entscheidend, welches Produkt wir Ihnen empfehlen können. Sie haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten Ihren Schiefer farbtonvertiefend zu einzupflegen.

    Hierbei sollte bedacht werden, inwieweit der Schiefer Feuchtigkeit oder Nässe weniger oder stark ausgesetzt ist.

    Bei Flächen, die weniger Feuchtigkeit ausgesetzt sind, wie z.B. einem Schieferboden im Innenbereich empfiehlt sich die Einpflege mit einem s.g. Schieferöl. Das Akemi Schieferöl läßt sich leicht auftragen. Zuviel aufgetragenes Schieferöl äußert sich nur in einem schmierigen Pflegefilm, welcher leicht abgerieben oder auspoliert werden kann.

    Bei Flächen, die erhöht Feuchtigkeit oder Nässe ausgesetzt sind, wie z.B. einer Küchenarbeitsplatte oder im Duschbereich oder sogar im Außenbereich empfehlen wir Ihnen Akemi Farbtonvertiefer. Bei polierten Oberflächen sollten Ihre Wahl jedoch der Akemi Farbtonvertiefer Super sein.

    Bei beiden Produkten vermeiden Sie das schnelle auswaschen der Farbtiefe durch Wasser. Gleichzeitig wird das Aufnahmeverhalten des Schiefer mit Blick auf Öle, Fette und Schmutz deutlich reduziert.

    Auch sollten Sie Ihre Ablageflächen, die einer täglichen Nutzung ausgesetzt sind, wie z.B. einen Tisch oder einen Waschtisch, entsprechend schützen.

    Bitte beachten Sie, dass bestehende Flecken durch eine Imprägnierung nicht entfernt werden! Eine Imprägnierung hat eine pflegende Wirkung, schützt den Stein und sorgt dafür, dass der Stein in Zukunft weniger auf Verschmutzungen auf der Oberfläche reagiert.

    Unterhaltspflege

    Schiefer ist relativ pflegeleicht.

    Für die tägliche Pflege, oder auch nur die gelegentliche, empfehlen wir Ihnen Novalux Edelsteinseife Premium.

    Arbeitsplatten, Tische, Waschtische, Ablagen etc. werden in einem Durchgang gereinigt, gepflegt und geschützt.

    Bitte beachten Sie, keine sauren Pflegemittel zu nehmen.

    Auch bitten wir Sie auf alkoholhaltige, stark basische oder entölende Mittel zu verzichten.


    Hier die Produkte:



    Feinsteinzeugplatten und keramische Beläge

    können durch unterschiedliche Oberflächen auch unterschiedliche Reaktion auf Reiniger haben.

    Es gibt polierte, unglasierte und glasierte Oberflächen. Wo liegt der Unterschied?


    • Bei polierten und unglasierten Oberflächen liegt eine hohe Anfälligkeit für Flecken vor. Hier ist die Empfindlichkeit für Flecken höher. Ob poliert oder unglasiert, diese Oberflächen sind anfälliger für Schmutz und benötigen dadurch eine intensive Reinigung.
    • Glasierte Fliesenoberflächen sind i.d.R. pflegeleicht. Hier haben Sie den Vorteil, dass die Reinigung leicht im Alltag zu bewältigen ist.

    Reinigen

    Benutzen Sie keine tensidhaltige Reinigungsmittel bei poliertem und unglasiertem Feinsteinzeug. Bei tensidhaltigen Reinigungsmitteln entwickeln sich nach und nach Schichten auf dem Feinsteinzeug, sodass der Stein mehr Schmutz annimmt. Das lässt die Oberfläche speckig und schmutzig erscheinen. Was können Sie tun?


    Wir empfehlen Ihnen vor allem alkalische und saure Reiniger.

    Für grundsätzliche Verschmutzungen empfehlen wir Ihnen Novalux NovaGrund oder Akemi Wachsentferner.



    Bei Kalkablagerungen hilft Ihnen am besten Novalux NovaSan oder Akemi Sanitärreiniger.




    Sollten Sie Flecken verursacht durch Fett und Öl haben, dann ist Akemi Ol- und Fettentferner Paste genau das Richtige für Sie.

    Schutzbehandlung

    Wir empfehlen Ihnen eine Imprägnierung.

    Welchen Zweck hat eine Imprägnierung? Die Reinigung wird wesentlich leichter für Sie. Flecken und Verunreinigungen lassen sich viel besser vermeiden, sodass auch die Pflege der Fliesen viel einfacher wird.

    Welche Imprägnierung empfehlen wir Ihnen?

    Akemi Anti Fleck Nano Effect




    Eine Imprägnierung vermindert, die Fleckenentwicklung, d.h. Schmutz, Fette, Öle etc. können einfacher entfernt werden.


    Granit auf Hochglanz polieren

    mit einer Granit Polierpaste


    Neben dem Granit schleifen und polieren gibt es auch noch die Möglichkeit Granit mit einer Granit Polierpaste wieder auf Hochglanz zu polieren. Bei diesem Verfahren werden keinerlei Schleifarbeiten durchgeführt und somit auch keine Kratzer aus dem Granit entfernt.


    Damit können Sie auch auf Kleinflächen, wie einer Granitfensterbank oder einem Granittisch, Flecken kaschieren und eine hochglänzende Politur erzielen.

    Nach dem selben Prinzip können Sie natürlich auf Bodenflächen aus Granit polieren. Jedoch empfiehlt sich hier der Einsatz einer größeren Maschine, der s.g. Einscheibenmaschine, i.d.R. 406 oder 432 mm.


    &thumbnail=1



    Gibt es i.d.R. in gut sortierten Baumärkten günstig zu leihen. Hierzu benötigen Sie dann neben der NovaPolish Granit Poliermilch und dem NovaPolish Granit Polierpulver zusätzlich noch das Stahlwollpad Speedline in der Breite der Einscheibenmaschine.


    &thumbnail=1


    Und los geht’s.


    Mixen Sie die NovaPolish Granit Poliermilch und das NovaPolish Granit Polierpulver zu einer Paste. Verteilen Sie kleinere Mengen gleichmäßig auf die zu polierende Granitplatten. Reiben Sie mit dem Stahlwollpad die Granitpolierpaste jetzt bis zur Trockenheit in den Granit ein. Hochglanz entsteht. Je nach Zustand der Granitplatten müssen den Vorgang bis zu 3 mal durchführen, um den maximalen Granit - Hochglanz zu erzielen.


    Das o.g. Polierverfahren ist dafür gedacht schnell und einfach Fehler in der Granitpolitur zu kaschieren oder den Glanz auf bestehenden Granitpolituren noch zu steigern. Das Verfahren basiert nicht auf Wachs und ist daher äußerst haltbar.


    Für die Anwendung auf Bodenflächen aus Granit, also Granitböden, brauchen Sie folgende Ausrüstung

    1. NovaPolish Granit Poliermilch
    2. NovaPolish Granit Polierpulver
    3. Stahlwollpad Speedline
    4. sowie eine geeignete Maschine. ( Einscheibenmaschine )




    Für die Anwendung auf Kleinflächen, wie Fensterbank, Granitarbeitsplatte oder Granitisch brauchen Sie folgende Ausrüstung:

    1. NovaPolish Granit Poliermilch
    2. NovaPolish Granit Polierpulver
    3. Stahlwollpad Speedline
    4. Treibteller in 125 mm Durchmesser
    5. sowie eine geeignete Handmaschine z.B. Flex Lw 802 VR. Dies kann auch eine leistungsstarke und drehzahlregulierte Bohrmaschine sein.








    Die Bearbeitung bzw. Anwendung auf Klein- und Bodenflächen aus Granit ist dieselbe.


    Tragen Sie einen Esslöffel voll von der angerührten Granit - Polier - Paste auf den zu polierenden Granit auf. Befestigen Sie das Novalux Stahlwollpad unter der Maschine. Reiben Sie nun die angerührte Granit Polierpaste, bestehend aus der NovaPolish Granit Poliermilch und dem NovaPolish Granit Polierpulver mit der Maschine und dem Novalux Stahlwollpad bis zur Trockenheit in den Granit ein. Ggf. müssen Sie diesen Vorgang bis zu 3 mal wiederholen. Fertig. Hochglanz.


    Sehen Sie hier, wie es geht:





    Der o.g. Poliervorgang entfernt keinerlei Kratzer. Die Politur passt sich der Struktur auf dem Granitboden an. Es werden hiermit keinerlei Schleifarbeiten durchgeführt.


    Bei intensiveren Granitpolierarbeiten oder Granitschleifarbeiten empfehlen wir Ihnen einen Steinprofi anzusprechen.


    Wir empfehlen hier die Fa. RCS – Steinbodensanierung GmbH.

    Wie Granit reinigen und bei Granit Verfärbungen entfernen

    Granit erfreut sich sehr hoher Beliebtheit auch im Außenbereich. Es gibt Terrassenplatten aus Granit oder Gehwege aus Granit, etc. Da ist es ganz normal, dass auch hin und wieder auch mal Flecken entstehen. Doch jetzt stellt sich die Frage: Wie entferne ich Flecken auf Granit? Also Verfärbungen und Flecken auf Granitplatten bzw. Terrassenplatten aus Granit.


    Ein Allheilmittel gibt es nicht. Jedoch gibt es für Ihr Problem auf Granit auch die passende Lösung. Es kommt darauf an, was der Auslöser der Flecken ist.


    Grundsätzlich geht man wie folgt vor:

    • Entfernen Sie lose aufliegenden Schmutz, wie Blätter und dergleichen von der Oberfläche. Fegen Sie mit einem Straßenbesen die zu reinigenden Granitplatten einfach ab. Spülen Sie die Granitfläche mit einem Gartenschlauch mit Klarwasser einfach ab.
    • Danach setzt man am besten einen alkalischen Grundreiniger mit einem PH-Wert von min. 10 oder größer ein. Damit die Schmutzpartikel auf der obersten Schicht der Terrassenplatten gelöst werden. Mixen Sie den Grundreiniger entsprechend der Dosierungsanleitung mit frischem und klarem Wasser. Dann verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf die zu reinigende Fläche. Profis nutzen zur Unterstützung eine s.g. Einscheibemaschine mit einer PPN-Bürste ( kann man sich im Baumarkt leihen ). Damit verteilen Sie die Reinigungslösung und schrubben Sie den Boden gleichmäßig und intensiv. Falls keine Maschine zur Verfügung steht oder gewünscht ist, können Sie auch einen normalen Haushaltsschrubber benutzen.
    • Nach einer Einwirkzeit von ca. 10 - 15 Minuten sollten Sie die Fläche nochmals schrubbender Weise bearbeiten. Damit der angelöste Schmutz letztlich gelöst wird. Danach saugen Sie die Fläche mit einem Wassersauger komplett ab. I.d.R. ist die Fläche dann komplett sauber und frei von Schmutz. Falls nicht müssen Sie den Vorgang nochmals wiederholen.
    • Als nächsten Schritt sollten Sie die Fläche mind. einmal neutralisieren. Dies macht man in dem man mehrmals mit Klarwasser durchwischt oder eine leichte Essiglösung einmal aufträgt und danach wieder absaugt. Damit sind mögliche Reste vom Grundreiniger neutralisiert.Falls Sie keinen Wassersauger haben spülen Sie die Schmutzflotte mit dem Gartenschlauch und Klarwasser einfach ab. In diesem Fall können Sie auf die zuvor erwähnte Neutralisierung verzichten.
    • Ist der Fleck damit weg können Sie, nach entsprechender Trocknungszeit ( im Außenbereich ca. 1 Woche bei Temperaturen von ca. 7 - 10 Grad Celsius. Voraussetzung die Fläche muß gegen Feuchtigkeit geschützt sein bzw. darf nicht wieder feucht werden ), mit der Imprägnierung der Terrassenplatten aus Granit beginnen.

    Bei hellen Granitterrassenplaten empfehlen wir Akemi Anti Fleck Nano Effect auf Lösemittelbasis oder bei dunklen bzw. schwarzen Granitplatten Akemi Farbtonvertiefer. Dieser ist ebenfalls auch Lösemittelbasis und ruft einen s.g. WET-LOOK-EFFEKT hervor.


    Ist der Fleck im Granit nicht entfernt, schaut man wie der Fleck aussieht. Hier die grundlegenden Möglichkeiten:


    Ausblühungen an den Fugen? Diese sind i.d.R. weißlich und werden durch den Einsatz von Zementschleierentferner oder einem anderen stark saurem Reinigungsmittel reduziert bzw. entfernt.


    Rostflecken auf dem Granit? Diese sind in aller Regel farblich abgesetzt und äußern sich durch eine rotbraune Farbe. Meistens sind diese Flecken durch Blumentöpfe oder Untersetzer aus Metall entstanden. Hier hilft Akemi Rostentferner Granit.


    Dunkle Verfärbungen in Randzonen? Diese können z.B. durch den Einsatz von falschem Silikon entstanden sein. Man spricht hier von einer s.g. Weichmacherwanderung. Hier empfehlen wir Akemi Öl- und Fettentfernerpaste. Entfernen auf jeden Fall die alte Silikonfuge und ersetzen diese nach erfolgter Reinigung bzw. Entfernung der Verfärbung durch eine neue, bestehend aus Natursteinsilikon von Akemi.


    Dunkle Flecken auf den Granitplatten? Hier handelt es sich wahrscheinlich um fettige oder ölige Flecken. Diese werden mit Akemi Öl- und Fettentfernerpaste behandelt.


    Helfen o.g. Hinweise bzw. Anwendungen nur bedingt oder gar nicht, bleibt nur noch der Weg die Terrassenplatten aus Granit zu schleifen. Hierzu bieten wir Ihnen die Telefon Hotline: 02361 / 106 31 37 zur kostenlosen Beratung an.

    Wie kann ich Verfärbungen und Flecken auf Granit Terrassenplatten vorbeugen?

    Damit die Terrassenplatten und Gehwege aus Granit sauber bleiben und optimal geschützt sind, sollten Sie Granit imprägnieren. Dadurch vermeiden Sie Verfärbungen und Flecken auf Gehwegen und Terrassen aus Granit.


    Hier nochmal alle Reinigungsmittel und die Imprägnierung, für die Versiegelung von Granit.


    Bei Beseitigung von normalem Schmutz auf allen Granitfliesen Novalux NovaGrund.

    Bei Beseitigung von Fettflecken auf Granitplatten Akemi Öl- und Fettentfernerpaste.

    Bei Beseitigung von Rostflecken auf säureunempfindlichen Steinen, wie z.B. Granit Akemi Rostentferner Granit.

    Bei Beseitigung von Stockflecken auf SGranit Akemi Schimmelentferner

    Bei Beseitigung von Grünspan, Algen auf Granit Akemi Anti Grün.

    Bei Beseitigung von Kalkausblühungen auf Granit bzw. Granitfugen Akemi Zementschleierentferner.

    Bei Beseitigung von falschem Silikon auf Granit Akemi Öl- und Fettentfernerpaste.


    Zur Imprägnierung / Versiegelung von Granit, ohne Farbtonvertiefung Akemi Anti Fleck Nano Effect.

    Zur Imprägnierung / Versiegelung von Granit, mit Farbtonvertiefung Akemi Farbtonvertiefer.


    Wie kann ich in der Folge den Granit reinigen und pflegen.

    • klares Wasser und einem mild alkalischen Reiniger ph - Wert zwischen 7 und 10 Novalux NovaGrund.
    • Die Fläche regelmäßig abkehren.




    Wichtig: Sie sollten in jedem Fall vor dem Einsatz der entsprechenden Mittel einen Versuch auf Eignung an einer unauffälligen Stelle durchführen.

    polierten Granit reinigen und pflegen im Innenbereich

    Granit ist ein Naturstein und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Granit ist als Baumaterial innen und außen zu finden. In Wohnungen ist Granit meist poliert zu finden. Im Außenbereich verwehrt sich die Verlegung eines polierten Granit, aufgrund der gesetzlich vorgeschriebenen Trittsicherheit. Maßgeblich für die Beurteilung der Trittsicherheit ist hier das Prüfverfahren gem. Din 51130. Granit ist ein Hartgestein und ist dadurch denkbar einfach zu reinigen. Für die richtige Reinigungsmethode ist erstmal wichtig, ob die Granitfliese bzw. Granitplatten poliert sind oder rau sind und was man mit der Reinigung erreichen will.


    Polierten Granit reinigen von alten Pflegefilmen:


    Zur Entfernung von alten Pflegefilmen und Pflegeschichten setzt man am besten einen alkalischen Grundreiniger mit einem PH-Wert von min. 10 oder größer ein. Mixen Sie den Grundreiniger entsprechend der Dosierungsanleitung mit frischem und klarem Wasser. Dann verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf die zu reinigende Fläche. Profis nutzen zur Unterstützung eine s.g. Einscheibemaschine mit einer PPN-Bürste ( kann man sich im Baumarkt leihen ). Damit verteilen Sie die Reinigungslösung und schrubben Sie den Boden gleichmäßig und intensiv. Falls keine Maschine zur Verfügung steht oder gewünscht ist, können Sie auch einen normalen Haushaltsschrubber benutzen.

    Nach einer Einwirkzeit von ca. 10 - 15 Minuten sollten Sie die Fläche nochmals schrubbender Weise bearbeiten. Damit der angelöste Pfleg- und Schmutzfilm letztlich gelöst wird.

    Danach saugen Sie die Fläche mit einem Wassersauger komplett ab. I.d.R. ist die Fläche dann komplett sauber und frei von Schmutz und Pflegefilmen. Falls nicht müssen Sie den Vorgang nochmals wiederholen.


    Als nächsten Schritt sollten Sie die Fläche mind. einmal neutralisieren. Dies macht man in dem man mehrmals mit Klarwasser durchwischt oder eine leichte Essiglösung einmal aufträgt und danach wieder absaugt. Damit sind mögliche Reste vom Grundreiniger neutralisiert.


    Jetzt sollten Sie entscheiden: Reicht der Glanz aus?


    Wenn "Ja", dann imprägnieren Sie den Granitboden nach einer Trocknungszeit von ca. 2-3 Tagen. Wahlweise mit einem Imprägnierungsmittel auf Lösemittelbasis oder auf Wasserbasis. Hauptunterschied ist die Haltbarkeit. Lösemittelhaltige Imprägnierung haben einen längeren Schutzeffekt.

    Die Imprägnierung sorgt für eine hydro- und ölephobe Wirkung. D.h., dass die Granitfliesen bzw. Granitplatten kein Wasser und keine Fette oder Öle aufnehmen können. Der Schmutz perlt einfach ab.

    Wenn Sie helle polierte Granitplatten haben nehmen Sie bitte eine Imprägnierung, ohne Farbtonvertiefung. Diese Imprägnierung gibt es auf Wasserbasis oder auf Lösemittelbasis.


    Wenn Sie dunkle Granitfliesen haben nehmen Sie bitte eine Imprägnierung, mit Farbtonvertiefung. Einen s.g. Farbvertiefer. Den gibt es eigentlich nur auf Lösemittelbasis.


    Fertig.


    Granitpflege


    In der Unterhaltsreinigung führen Sie die Granitpflege am besten mit der Edelsteinseife "Granit" aus. Die Granitseife enthält keine Wachse oder Polymere. Dadurch ist sichergestellt, dass der Granit nach dem Wischen streifenfrei abtrocknet. Verwenden Sie hierzu gleichzeitig einen Mikrofasermop. Baumwollemöppe sind eher ungeeignet hierzu. Beim Einsatz von Mikrofasermöppen sollten Sie darauf achten, dass der Mircrofasermop keine Kratzstreifen enthält. Diese sind i.d.R. farblich abgesetzt. Meistens blau oder schwarz. Diese deutlich sichtbaren Kratzstreifen schädigen die Politur auf Granit. Auf den Einsatz von Pflegemittel mit Wachsen oder Polymeren sollten Sie ebenfalls verzichten, da diese wieder Schichten aufbauen und das Spiel wieder von neuem beginnt.


    Sollte der nach der Grundreinigung der Granitboden nicht glänzen oder Glanzschwankungen haben müßen Sie ihn wieder aufpolieren. Lesen hierzu unsere Tipps zum Thema "stumpfen Granit wieder aufpolieren".


    Welche Materialien brauchen nun?

    Für die Grundreinigung empfehlen wir Ihnen Novalux NovaGrund.

    Für die Imprägnierung auf Wasserbasis empfehlen wir Ihnen Akemi Anti Fleck W.

    Für die Imprägnierung auf Lösemittelbasis empfehlen wir Ihnen Akemi Anti Fleck Nano Effect.

    Für die Imprägnierung mit einer Farbtonvertiefung empfehlen wir Ihnen Akemi Farbtonvertiefer Super.

    Für die Unterhaltsreinigung empfehlen wir Ihnen Novalux Edelsteinseife Granit.

    Quarzkompositgestein und Quarzboden

    Bei leichten Verschmutzungen auf glatten Oberflächen reicht meist schon die Entfernung von Schmutz durch Wasser und einem geeigneten Microfasertuch, ohne Kratzstreifen.

    Bei glatten Oberflächen mit polierter Oberfläche, wie z.B. Waschtische, Tische, Arbeitsplatten, Küchenarbeitsplatten etc. eignen sich folgende Produkte:

    • Bei stärkeren Verschmutzungen durch Öl oder Fett empfehlen wir Ihnen: Akemi Quarz Intensive Cleaner
    • Bei leichteren Verschmutzenund leichten Öl- und Pflegefilmen eignet sich hervorragend: Akemi Crystal Clean.

    Quarz ist zwar robust, allerdings nicht unempfindlich gegenüber Schmutz bzw. Flecken.

    Daher ist es sinnvoll nach erfolgter Reinigung den Naturstein imprägnieren. Gleiches gilt natürlich, wenn es sich um ein Quarzkompositgestein handelt. Dann bitte den Kunststein imprägnieren.


    Wir empfehlen Ihnen hierzu eine Imprägnierung mit Akemi Anti Fleck Nano Effect oder Akemi Anti Fleck W. Dadurch erreichen Sie eine Reduzierung des Aufnahmeverhalten durch Wasser, Öl und Fett und Schmutz.


    Besonders empfiehlt sich eine Imprägnierung bei Oberflächen, die stark genutzt werden. Allerdings dient eine Imprägnierung nur als Schutz und nicht für die Entfernung von bereits vorhandenen Flecken.


    Um die Imprägnierung von Quarzkompositgestein zu unterstützen empfiehlt sich eine darauf abgestemmte Unterhaltsreinigung. Am effizientesten reinigen Sie täglich Ihre Arbeitsplatte aus Quarzkompositgestein, idealerweise mit einem Microfasertuch, bei gleichzeitiger Verwendung von Akemi Crystal Clean.

    Akemi Crystal Clean ist säure- und laugenfreies Reinigungsmittel aus Tensiden, Hilfsmitteln, Duftstoffen und Alkoholen, frei von phosphathaltigen Substanzen, biologisch abbaubar, lebensmittelunbedenklich (bestätigt durch externes deutsches Prüfinstitut) und eignet sich hervorragend zur täglichen Entfernung von leichten Verschmutzungen wie z.B leichte Öl- und Fettfilme, Straßenschmutz auf polierten Quarz-Kompositgestein oder ähnlichem. Akemi Crystal Clean arbeitet schlierenfrei und ist schnell trocknend


    Vermeiden Sie normale Schleif- und Poliermittel, da sie i.d.R. nicht für Quarzkompositgesteine geeignet sind.

    Zur Glanzauffrischung und Pflege von Küchenarbeitsplatten, Theken oder anderen Flächen aus Quarz-Kompositgestein empfehlen Ihnen: Akemi Quartz Polish.

    Akemi Quartz Polish ist auch für die Pflege von Glaskeramikkochfeldern geeignet.

    Das Pflegemittel, reagiert mit Luftfeuchtigkeit zu einem widerstandsfähigen Oberflächenschutz, ist witterungsbeständig, vergilbungsfrei und lbensmittelunbedenklich (bestätigt durch externes deutsches Prüfinstitut)

    VIA - Platten reinigen und VIA Platten polieren ( ohne schleifen )


    Wenn es um die Mosaikplattenreinigung geht ist die richtige Auswahl der Reinigungsmittel für Zementfliesen bzw. Pflegemittel für Zementfliesen enorm wichtig. Diese Plattenart wird unter einigen Begriffen geführt, welche alle die gleichen Eigenschaften haben. Mosaikplatten, Mosaikfliesen, Zementplatten, Zementfliesen, Via Platten, Via Fliesen. Die eigentliche Mosaikplattenreinigung umfaßt das Bearbeiten der Zementfliesen mit einem geeigneten, meist stark alkalischen, Reinigungsmittel, unter Verwendung von Reinigungsbürsten oder Reinigungspads. Hier empfehlen wir den Einsatz von „NovaGrund“. Dadurch ist sicher gestellt, dass die VIA Fliesen ohne Schmutz und alte Pflegefilme völlig „nackt“ vor einem liegen, ohne weiteren Schaden zu nehmen. Darauf aufbauend wird wieder eine Politur aufgebracht, welche die VIA Platten wieder zum Glänzen bringen. Mit den Novalux Marmor Superpads Speedline Gelb und Grün erstellen Sie problemlos wieder eine hochglänzende Politur auf Mosaikfliesen. Mit dem Reinigen von Zementfliesen führt man aber keine Entfernung von Kratzern auf Zementfliesen durch. Sofern das Entfernen von Kratzern auf Zementfliesen oder das Entfernen von Flecken auf Zementplatten das Ziel ist, ist die Mosaikplattenreinigung bzw. das Reinigen von Mosaikfliesen nur die halbe Wahrheit. Hier ist es dann notwendig die VIA Fliesen zu schleifen. Dies gelingt am besten mit dem zusätzlichen und vorherigem Einsatz von den Novalux Marmor Superpads Speedline Rot für Marmorböden. Abschließend bringen Sie den Boden wieder zum Glänzen, mit den Novalux Marmor Superpads Speedline.





    Wir raten vom Einsatz stärkerer Schleifmittel dringend ab. Die Dekorschicht auf Mosaikplatten, Mosaikfliesen, Zementplatten, Zementfliesen, Via Platten, Via Fliesen ist z.T. so dünn, dass Sie durch das Schleifen diese Schicht so stark abtragen, als das die Trägerplatte sichtbar wird. Die Platte ist dann unwiderbringlich zerstört.


    Hier ein Beispiel einer Mosaikplattenreinigung mit abschließender Polierung durch Novalux Superpads Speedline Rot, Gelb und Grün:





    Flecken auf Terrazzo entfernen


    Das Marmorpolierset dient zur Herstellung einer hochglänzenden Politur und Fleckenentfernung auf kalziumhaltigen Gesteinsarten wie z.B. Marmor, Kalkstein, Travertin, Terrazzo, Betonwerkstein etc. Das Set ist bestens geeignet für Kleinflächen aus Marmor, Kalkstein, Travertin, Terrazzo, Betonwerkstein etc. Kleinflächen könnten unter anderem sein: Tische, Fensterbänke, Waschtische, Wände, Arbeitsplatten oder Böden sein.



    &thumbnail=1&thumbnail=1

    Grundsätzlich werden hier Schleiftechniken bzw. Poliertechniken für alle Weichgesteine, darunter fallen auch Naturstein und Kunststein, erklärt, welche Sie mit einigem Geschick selber ausführen können.

    Reinigungsschliff

    Die einfachste und schnellste Methode einen Terrazzo und Betonwerkstein wieder professionell zum Glänzen zu bringen ist der s.g. Reinigungsschliff.


    &thumbnail=1



    Sie benötigen dafür eine Bodenreinigungsmaschine, eine s.g. Einscheibenmaschine ( siehe Bild oben ), mit einem Treibteller ( keinen Bürstenteller ) und einen Wassersauger ( kann man sich zur Not beides in einem gut sortierten Baumarkt leihen ) sowie je ein Novalux Pad Speeline Rot, Gelb und Grün in der Größe / Arbeitsbreite der o.g. Einscheibenmaschine, i.d.R. 406 oder 432 mm. Und los geht’s.

    Selbst ungeübte Hände erzielen eine hochglänzende Terrazzopolitur. Flecken auf Terrazzo und Betonwerkstein verschwinden wie von Geisterhand. Es ist wirklich so einfach, wie es sich anhört.


    &thumbnail=1



    Anwendungsbeschreibung

    1. Novalux Pad Speedline Rot unter die Einscheibenmaschine kletten, frisches Leitungswasser und dann mit der Einscheibenmaschine den Boden reinigen / schleifen. Fahren Sie erst die Ränder langsam in Form eines "U" ab. Danach fahren Sie die Fläche zwischen den Ränder ab. Bewegen Sie die Maschine langsam hin und her, arbeiten Sie im übertragenen Sinne, wie der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe eines Autos. Für einen ca. 30 qm großen Raum sollten Sie ca. 45 Minuten veranschlagen.
    2. Absaugen. Ergebnis: eine matte bis seidenmatte Oberfläche.
    3. Novalux Pad Speedline Gelb: Tauschen Sie nun das Rote Pad gegen das Novalux Pad Speedline Gelb. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Hier sollten Sie ca. 60 Minuten für 30 qm einplanen.
    4. Absaugen. Ergebnis: eine glänzende Oberfläche.
    5. Novalux Pad Speedline Pad Grün: Tauschen Sie nun das gelbe Pad gegen Novalux Pad Speedline Grün. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 60 Minuten für 30 qm einplanen. Kleiner Tipp: Geben Sie, bevor Sie mit dem Novalux Pad Speedline Grün den Boden bearbeiten, nun einen kleinen Schuß Edelsteinseife Marmor Premium in den Wassertank. Nach kurzer Zeit sehen Sie wie das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies ist der Indikator dafür, dass der maximale Glanz erreicht ist und der Boden eine hydrophobe ( wasserabweisende ) Wirkung hat.
    6. Absaugen. Ergebnis: eine hochglänzende Oberfläche.
    7. Fertig.

    Achtung: Sie entfernen mit o.g. Bearbeitung keine Riefen und Kratzer. Dies kann nur der Reparaturschliff.


    Welche Flächen können Sie damit bearbeiten?


    Flächen aus Marmor, Kalkstein, Travertin, Terrazzo und Betonwerkstein

    Reparaturschliff

    Beim Reparaturschliff werden Schleifmittel, meistens Industriediamanten, welche in der Regel in Kunstharz gebunden sind, unter Verwendung von Wasser, mittels einer rotierenden Scheibe, einer s.g. Einscheibenmaschinen, zum Abschleifen von Natur- und Kunststeinen verwandt. Durch den Einsatz von Wasser ist die Staubentwicklung gleich "Null". Der Abtrag von der Steinoberfläche ist so gering, dass gerade mal von bis zu ca. 0,5 mm von der Oberfläche abgetragen wird. Die Abrassivität der Schleifmittel ist so eingestellt und gewollt, dass zwar alle Kratzer, Verätzungen und oberflächige Verfleckungen entfernt werden, jedoch der Stein grundsätzlich seine Höhe behält. Die Folge ist, dass eventuell vorhandene s.g. Überzähne, das sind die Verkantungen, also die Plattenränder, der Platten zueinander, nicht oder nur unwesentlich abgetragen bzw. verändert werden. Der Reparaturschliff ist das gängigste Schleifverfahren im Sanierungsbereich.


    Anwendungsbeschreibung

    1. Die Schleifsegmente sollten hier immer am Rand des Filzpad angebracht werden, damit Sie überlappend und randnah arbeiten können.

    &thumbnail=1

    1. Das Filzpad mit den Schleifwerkzeugen unter die Einscheibenmaschine kletten, frisches Leitungswasser und dann mit der Einscheibenmaschine den Boden schleifen. Fahren Sie erst die Ränder langsam in Form eines "U" ab. Danach fahren Sie die Fläche zwischen den Ränder ab. Bewegen Sie die Maschine langsam hin und her, arbeiten Sie im übertragenen Sinne, wie der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe eines Autos. Für einen ca. 30 qm großen Raum sollten Sie ca. 45 Minuten veranschlagen.
    2. Absaugen. Ergebnis: eine matte bis seidenmatte Oberfläche.
    3. Novalux Pad Speedline Gelb: Tauschen Sie nun das Filzpad mit den Schleifwerkzeugen der Stufe 2 ( Farbe Braun ) gegen das Novalux Pad Speedline Gelb. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 45 Minuten für 30 qm einplanen.
    4. Absaugen. Ergebnis: eine glänzende Oberfläche.
    5. Novalux Pad Speedline Pad Grün: Tauschen Sie nun das gelbe Pad gegen Novalux Pad Speedline Grün. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 45 Minuten für 30 qm einplanen. Kleiner Tipp: Geben Sie, bevor Sie mit dem Novalux Pad Speedline Grün den Boden bearbeiten, nun einen kleinen Schuß Edelsteinseife Marmor Premium in den Wassertank. Nach kurzer Zeit sehen Sie wie das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies ist der Indikator dafür, dass der maximale Glanz erreicht ist und der Boden einen hydrophobe ( wasserabweisende ) Wirkung hat.
    6. Absaugen. Ergebnis: eine hochglänzende Oberfläche.
    7. Fertig.

    Die Stufe 2 entfernt kleine Kratzer, aber keine Riefen. Sofern Riefen entfernt werden sollen, wie sie z.B. ein Stein unter einer Türzarge verursacht, sollten Sie vor dem Einsatz der Stufe 2 ( Farbe Braun ) ein separates Filzpad mit den Schleifwerkzeugen der Stufe 1 ( Farbe Rot ) ausrüsten und den Boden damit bearbeiten. Die Schleifwerkzeuge der Stufe 1 ( Farbe Rot ) entfernen mittelstarke Kratzer und Riefen. Die Schleifwerkzeuge bei dieser Stufe bitte nicht bis an den Rand kletten, damit Sie, mit der zuvor oben beschrieben Schleifstufe 2, überlappend und randnah, arbeiten können.

    &thumbnail=1


    Dann Absaugen. Und dann wie zuvor beschrieben arbeiten. Also weitermachen mit Stufe 2 + Novalux Superpad Speedline Gelb und abschließend Novalux Superpad Speedline Grün.



    Planschliff ( sollte nur der Fachmann machen )

    Beim Planschliff wird meist ein Metallwerkzeug, welches Industriediamnten enthält, ebenfalls unter Verwendung von Wasser eingesetzt. Die Rauhigkeit dieses Schleifmittels ist so eingestellt und gewollt, dass ein massiver Abtrag der Gesteinsoberfläche mit der Anwendung einher geht. Nach dem Planschliff befinden sich alle Platten auf dem selben Höhenniveau. Verkantungen der Platten zueinander gibt es danach nicht mehr. Meist wird ein Abtrag von bis zu ca. 1 - 2 mm erzielt. Der Vorteil dieses Werkzeuges ist auch gleichzeitig der Nachteil. Durch die Rauhigkeit des Schleifmittels entstehen s.g. Schleifkratzer in der Oberfläche des Natursteins bzw. Kunststeins. Diese Schleifkratzer gilt es in den nachfolgenden Arbeitsgängen wieder heraus zu schleifen. Dem Grunde nach werden jetzt die identischen Arbeitsgänge ausgeführt, wie bei dem Reparaturschliff. Man verzichtet jedoch auf flexible Unterlagen / Teller, da ja die s.g. Überzähne nicht mehr vorhanden und somit flexible Teller nicht mehr erforderlich sind.

    Glanztechnisch gesehen; Glanz man messen; ist das Endergebnis, vorausgesetzt nach beiden Schleifverfahren kommt das selbe Glanzverfahren zum tragen, besteht kein Unterschied zwischen beiden Veredlungssystemen.

    Als mögliches Glanzverfahren bzw. Veredlungsystem kommen nur zwei Verfahren zum Einsatz. Entweder eine Polierung oder eine Kristallisierung ( Naß- oder Sprühkristallisierung )


    Hier ein Bespiel Terrazzo schleifen und polieren:






    Terrazzo polieren bzw. Terrazzo reinigen und polieren

    Terrazzo reinigen


    Wenn es um die Terrazzoreinigung geht ist die richtige Auswahl der Reinigungsmittel für Terrazzo / Betonwerkstein bzw. Pflegemittel für Terrazzo / Betonwerkstein enorm wichtig. Die eigentliche Terrazzoreinigung umfaßt das Bearbeiten des Terrazzo mit einem geeigneten, meist stark alkalischen, Reinigungsmittel, unter Verwendung von Reinigungsbürsten oder Reinigungspads. Hier empfehlen wir den Einsatz von „NovaGrund“. Dadurch ist sicher gestellt, dass der Terrazzo ohne Schmutz und alte Pflegefilme völlig „nackt“ vor einem liegt, ohne weiteren Schaden zu nehmen. Darauf aufbauend wird wieder eine Politur oder Kristallisation aufgebracht, welche den Terrazzo wieder zum Glänzen bringt. Mit den Novalux Marmor Superpads Speedline Gelb und Grün erstellen Sie problemlos wieder eine hochglänzende Politur auf Terrazzo. Man kann also richtigen Weise von "Terrazzo auffrischen" sprechen. Mit dem Reinigen von Terrazzo führt man aber keine Entfernung von Kratzern auf Terrazzo bzw. Betonwerkstein durch. Sofern das Entfernen von Kratzern auf Terrazzor oder das Entfernen von Flecken auf Terrazzo das Ziel ist, ist die Terrazzoreinigung bzw. das Reinigen von Terrazzor nur die halbe Wahrheit. Hier ist es dann notwendig den Terrazzo bzw. Betonwerkstein zu schleifen. Dies gelingt am besten mit den Schleifwerkzeugen Novalux Pro FM für Terrazzoböden bzw. Novalux Pro Baby Resin für Terrazzostufen. Abschließend bringen Sie den Terrazzo bzw. Betonwerkstein wieder zum Glänzen, mit den Novalux Marmor Superpads Speedline.


    Hier die Abfolge der Novalux Superpad Anwendung:






    Hier eine Beispiel einer Terrazzoreinigung mit anschließender Polierung:












    Hallo Manfred,


    bei stärkeren Verschmutzungen durch Öl oder Fett empfehlen wir Ihnen: Akemi Quarz Intensive Cleaner.

    Nach erfolgreicher Entfernung der Flecken sollten Sie den Quarz wieder schützen


    Wir empfehlen Ihnen hierzu eine Imprägnierung mit

    Akemi Anti Fleck Nano Effect

    oder

    Akemi Anti Fleck W

    . Dadurch erreichen Sie eine Reduzierung des Aufnahmeverhalten durch Wasser, Öl und Fett und Schmutz.


    Besonders empfiehlt sich eine Imprägnierung bei Oberflächen, die stark genutzt werden. Allerdings dient eine Imprägnierung nur als Schutz und nicht für die Entfernung von bereits vorhandenen Flecken. Daher vorher die o.g. Reinigung durchführen.

    Hallo,


    ist der Schiefer dunkel? Wenn ja, dann hilft folgendes:

    Reinigen Sie den Schiefer mit einem alkalischen Reinigungsmittel unter Verwendung Ihrer Bürste. Damit werden alle Schmutzpartikel aus der obersten Schicht der Platte gelöst. Mit Klarwasser abspülen und trocknen. Nach ausreichender Trocknung nehmen Sie eine farbtonvertiefende Imprägnierung. Damit werden zurückgebliebene Verfleckungen kaschiert bzw. sollten verschwinden. Hier die Produkte:


    Alternativ zur farbtonvertiefende Imprägnierung können Sie auch Schieferöl nehmen.



    Hallo Gabi,


    wir gehen mal davon aus, dass es sich um einen hellen Granitboden handelt?! Falls ja, ist es sehr wahrscheinlich, dass es sich um Fettflecken bzw. Ölflecken handelt.

    In diesem Fall empfehlen wir Ihnen von der Fa. Akemi das Produkt Öl- und Fettentfernerpaste 


    Nach Entfernung der Flecken sollten sie dann aber den Boden imprägnieren / "versiegeln. Damit keine neuen Flecken entstehen.

    Das gelingt sehr gut mit dem Produkt: "Akemi Anti Fleck Nano Effect.

    Terrakotta, oder auch Cotto genannt, läßt sich relativ leicht wieder auf Vordermann bringen.

    Als Erstes müssen die alten Pflegefilm-Rückstände entfernt werden. Da diese Pflegefilme fast ausschließlich aus Wachsen oder Polymeren bestehen sind sie auch demnach alkaliempfindlich.


    Daher setzt man einen alkalischen Grundreiniger mit einem PH-Wert von min. 10 oder größer zur Entfernung der Pflegefilme / Beschichtungen ein. Mixen Sie den Grundreiniger entsprechend der Dosierungsanleitung mit frischem und klarem Wasser. Dann verteilen Sie die Mischung gleichmäßig auf die zu reinigende Fläche. Profis nutzen zur Unterstützung eine s.g. Einscheibemaschine mit einer PPN-Bürste ( kann man sich im Baumarkt leihen ). Damit verteilen Sie die Reinigungslösung und schrubben Sie den Boden gleichmäßig und intensiv. Falls keine Maschine zur Verfügung steht oder gewünscht ist, können Sie auch einen normalen Haushaltsschrubber benutzen.

    Nach einer Einwirkzeit von ca. 10 - 15 Minuten sollten Sie die Fläche nochmals schrubbender Weise bearbeiten. Damit der angelöste Pfleg- und Schmutzfilm letztlich gelöst wird.

    Danach saugen Sie die Fläche mit einem Wassersauger komplett ab. I.d.R. ist die Fläche dann komplett sauber und frei von Schmutz und Pflegefilmen. Falls nicht müssen Sie den Vorgang nochmals wiederholen.


    Als nächsten Schritt sollten Sie die Fläche mind. einmal neutralisieren. Dies macht man in dem man mehrmals mit Klarwasser durchwischt oder eine leichte Essiglösung einmal aufträgt und danach wieder absaugt. Damit sind mögliche Reste vom Grundreiniger neutralisiert.


    Jetzt ist der Boden optimal wieder für die Einpflege vorbereitet.


    Nehmen Sie nun eine Steinmilch, auch Cottomilch genannt, und verteilen Sie sie gleichmäßig unter Verwendung eines Bodenwischers auf der Fläche. Nehmen Sie nicht zuviel und nicht zu wenig.

    Der Boden sollte nicht schwimmen, jedoch einen gleichmäßig und einheitlichen nassen Film an der Oberfläche aufweisen. Lassen Sie diesen Film trocknen. Wiederholen Sie den Vorgang solange bis im trockenen Zustand der Boden einheitlich glänzt und einen farbsatten Ton hat.


    Sofern der Glanzgrad gesteigert werden soll, können Sie den Boden wieder aufpolieren. Dazu brauchen Sie aber o.g. Einscheibenmaschine und das Novalux Superpad Speedline Gelb.



    Welche Materialien brauchen nun?

    Für die Grundreinigung empfehlen wir Ihnen Novalux NovaGrund.

    Für die Einpflege empfehlen wir Ihnen Akemi Steinmilch.

    Für die laufende Unterhaltsreinigung empfehlen wir Ihnen Novalux Edelsteinseife Marmor Premium.





    Viel Erfolg.

    Bei Ihrem hochglanzpolierten Granitboden ist die Wiederherstellung von Polituren nicht ganz so einfach, wie bei Marmor oder Kalkstein.

    Eine einfache, schnelle und gute Lösung ist der Einsatz des Novalux Granit Polierset.


    Damit können Sie auch auf Kleinflächen, wie einer Granitfensterbank oder einem Granittisch, Flecken kaschieren und eine hochglänzende Politur erzielen.

    Nach demselben Prinzip können Sie natürlich auf Bodenflächen aus Granit polieren. Jedoch empfiehlt sich hier der Einsatz einer größeren Maschine, der s.g. Einscheibenmaschine, i.d.R. 406 oder 432 mm.




    Gibt es i.d.R. in gut sortierten Baumärkten günstig zu leihen. Hierzu benötigen Sie dann neben dem Novalux Granit Polierset zusätzlich noch das Stahlwollpad Speedline in der Breite der Einscheibenmaschine.



    Und los geht’s.


    Das Poliermittel wird mit einem Mikrofasertuch dünn aufgetragen und nach kurzer Trocknung von mind. 1 Minute mit dem Stahlwollpad Speedline unter Verwendung der Einscheibenmaschine auspoliert.

    Das o.g. Polierverfahren ist dafür gedacht schnell und einfach Fehler in der Granitpolitur zu kaschieren oder den Glanz auf bestehenden Granitpolituren noch zu steigern. Das Verfahren basiert auf Wachs und ist daher nicht so haltbar, wie eine "echte" Granitpolitur.


    Sofern Sie eine dauerhafte "echte" Granitpolitur wieder aufbringen wollen benötigen Sie grundsätzlich folgende Produkte:

    1. Das Novalux Granit Polier Gel
    2. das Novalux UHS Pad
    3. sowie eine geeignete Maschine. ( Einscheibenmaschine oder z.B. eine Bohrmaschine )


    Für die Anwendung auf Kleinflächen, wie Fensterbank, Granitarbeitsplatte oder Granitisch brauchen Sie folgende Ausrüstung:

    1. Das Novalux Granit Polier Gel +
    2. einen Treibteller in 125 mm Durchmesser +
    3. das Novalux UHS Pad in 125 mm Durchmesser
    4. sowie eine geeignete Maschine. Dies kann auch eine leistungsstarke und drehzahlregulierte Bohrmaschine sein.




    Für die Anwendung auf Bodenflächen aus Granit, also Granitböden, brauchen Sie folgende Ausrüstung:

    1. Das Novalux Granit Polier Gel +
    2. eine leistungsstarke Einscheibenmaschine mit Treibteller ( kann man im Baumarkt leihen, siehe Bild oben ) +
    3. das Novalux UHS Pad ( siehe Bild oben ) in der Arbeitsbreite der Einscheibenmaschine




    Die Bearbeitung bzw. Anwendung auf Klein- und Bodenflächen aus Granit ist dieselbe.


    Tragen Sie einen Esslöffel voll von dem Novalux Granit Polier Gel auf den zu polieren Granit auf.

    Befestigen Sie das Novalux UHS Pad unter der Maschine.

    Reiben Sie nun das Novalux Granit Polier Gel mit der Maschine und dem Novalux UHS Pad bis zur Trockenheit in den Granit ein. Ggf. müssen Sie diesen Vorgang bis zu 3 mal wiederholen. Fertig. Hochglanz.


    Der o.g. Poliervorgang entfernt keinerlei Kratzer. Die Politur passt sich der Struktur auf dem Granitboden an. Es werden hiermit keinerlei Schleifarbeiten durchgeführt.



    Bei intensiveren Granitpolierarbeiten oder Granitschleifarbeiten empfehlen wir Ihnen einen Steinprofi anzusprechen.

    Wir empfehlen hier die Fa. RCS – Steinbodensanierung GmbH.

    Marmor reinigen und Marmor polieren ( ohne schleifen )


    Wenn es um die Marmorreinigung geht ist die richtige Auswahl der Reinigungsmittel für Marmor bzw. Pflegemittel für Marmor enorm wichtig. Die eigentliche Marmorreinigung umfaßt das Bearbeiten des Marmor mit einem geeigneten, meist stark alkalischen, Reinigungsmittel, unter Verwendung von Reinigungsbürsten oder Reinigungspads. Hier empfehlen wir den Einsatz von „NovaGrund“. Dadurch ist sicher gestellt, dass der Marmor ohne Schmutz und alte Pflegefilme völlig „nackt“ vor einem liegt, ohne weiteren Schaden zu nehmen. Darauf aufbauend wird wieder eine Politur oder Kristallisation aufgebracht, welche den Marmor wieder zum Glänzen bringt. Mit den Novalux Marmor Superpads Speedline Rot, Gelb und Grün erstellen Sie problemlos wieder eine hochglänzende Marmorpolitur. Mit dem Reinigen von Marmor führt man aber keine Entfernung von Kratzern auf Marmor durch. Sofern das Entfernen von Kratzern auf Marmor das Ziel ist, ist die Marmorreinigung bzw. das Reinigen von Marmor nur die halbe Wahrheit. Hier ist es dann notwendig den Marmor zu schleifen. Dies gelingt am besten mit den Schleifwerkzeugen Novalux Pro FM für Marmorböden bzw. Novalux Pro Baby Resin für Marmorstufen. Abschließend bringen Sie den Marmor wieder zum Glänzen, mit den Novalux Marmor Superpads Speedline.


    Hier eine Beispiel einer Marmorreinigung mit anschließender Polierung:






    Grundsätzlich werden hier Schleiftechniken bzw. Poliertechniken für Marmor erklärt, welche Sie mit einigem Geschick selber ausführen können.

    Reinigungsschliff

    Die einfachste und schnellste Methode einen Marmor wieder professionell zum Glänzen zu bringen ist der s.g. Reinigungsschliff.




    Sie benötigen dafür eine Bodenreinigungsmaschine, eine s.g. Einscheibenmaschine ( siehe Bild oben ), mit einem Treibteller ( keinen Bürstenteller ) und einen Wassersauger ( kann man sich zur Not beides in einem gut sortierten Baumarkt leihen ) sowie je ein Novalux Pad Speeline Rot, Gelb und Grün in der Größe / Arbeitsbreite der o.g. Einscheibenmaschine, i.d.R. 406 oder 432 mm. Und los geht’s.

    Selbst ungeübte Hände erzielen eine hochglänzende Marmorpolitur. Flecken auf Marmor verschwinden wie von Geisterhand. Es ist wirklich so einfach, wie es sich anhört.




    Anwendungsbeschreibung

    1. Novalux Pad Speedline Rot unter die Einscheibenmaschine kletten, frisches Leitungswasser und dann mit der Einscheibenmaschine den Boden reinigen / schleifen. Fahren Sie erst die Ränder langsam in Form eines "U" ab. Danach fahren Sie die Fläche zwischen den Ränder ab. Bewegen Sie die Maschine langsam hin und her, arbeiten Sie im übertragenen Sinne, wie der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe eines Autos. Für einen ca. 30 qm großen Raum sollten Sie ca. 45 Minuten veranschlagen.
    2. Absaugen. Ergebnis: eine matte bis seidenmatte Oberfläche.
    3. Novalux Pad Speedline Gelb: Tauschen Sie nun das Rote Pad gegen das Novalux Pad Speedline Gelb. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Hier sollten Sie ca. 60 Minuten für 30 qm einplanen.
    4. Absaugen. Ergebnis: eine glänzende Oberfläche.
    5. Novalux Pad Speedline Pad Grün: Tauschen Sie nun das gelbe Pad gegen Novalux Pad Speedline Grün. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 60 Minuten für 30 qm einplanen. Kleiner Tipp: Geben Sie, bevor Sie mit dem Novalux Pad Speedline Grün den Boden bearbeiten, nun einen kleinen Schuß Edelsteinseife Marmor Premium in den Wassertank. Nach kurzer Zeit sehen Sie wie das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies ist der Indikator dafür, dass der maximale Glanz erreicht ist und der Boden eine hydrophobe ( wasserabweisende ) Wirkung hat.
    6. Absaugen. Ergebnis: eine hochglänzende Oberfläche.
    7. Fertig.

    Achtung: Sie entfernen mit o.g. Bearbeitung keine Riefen und Kratzer. Dies kann nur der Reparaturschliff.


    Welche Flächen können Sie damit bearbeiten?


    Flächen aus Marmor, Kalkstein, Travertin, Terrazzo und Betonwerkstein

    Reparaturschliff

    Beim Reparaturschliff werden Schleifmittel, meistens Industriediamanten, welche in der Regel in Kunstharz gebunden sind, unter Verwendung von Wasser, mittels einer rotierenden Scheibe, einer s.g. Einscheibenmaschinen, zum Abschleifen von Natur- und Kunststeinen verwandt. Durch den Einsatz von Wasser ist die Staubentwicklung gleich "Null". Der Abtrag von der Steinoberfläche ist so gering, dass gerade mal von bis zu ca. 0,5 mm von der Oberfläche abgetragen wird. Die Abrassivität der Schleifmittel ist so eingestellt und gewollt, dass zwar alle Kratzer, Verätzungen und oberflächige Verfleckungen entfernt werden, jedoch der Stein grundsätzlich seine Höhe behält. Die Folge ist, dass eventuell vorhandene s.g. Überzähne, das sind die Verkantungen, also die Plattenränder, der Platten zueinander, nicht oder nur unwesentlich abgetragen bzw. verändert werden. Der Reparaturschliff ist das gängigste Schleifverfahren im Sanierungsbereich.


    Anwendungsbeschreibung

    1. Die Schleifsegmente sollten hier immer am Rand des Filzpad angebracht werden, damit Sie überlappend und randnah arbeiten können.

    1. Das Filzpad mit den Schleifwerkzeugen unter die Einscheibenmaschine kletten, frisches Leitungswasser und dann mit der Einscheibenmaschine den Boden schleifen. Fahren Sie erst die Ränder langsam in Form eines "U" ab. Danach fahren Sie die Fläche zwischen den Ränder ab. Bewegen Sie die Maschine langsam hin und her, arbeiten Sie im übertragenen Sinne, wie der Scheibenwischer an der Windschutzscheibe eines Autos. Für einen ca. 30 qm großen Raum sollten Sie ca. 45 Minuten veranschlagen.
    2. Absaugen. Ergebnis: eine matte bis seidenmatte Oberfläche.
    3. Novalux Pad Speedline Gelb: Tauschen Sie nun das Filzpad mit den Schleifwerkzeugen der Stufe 2 ( Farbe Braun ) gegen das Novalux Pad Speedline Gelb. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 45 Minuten für 30 qm einplanen.
    4. Absaugen. Ergebnis: eine glänzende Oberfläche.
    5. Novalux Pad Speedline Pad Grün: Tauschen Sie nun das gelbe Pad gegen Novalux Pad Speedline Grün. Arbeiten Sie genauso wie oben bereits beschrieben. Auch hier sollten Sie ca. 45 Minuten für 30 qm einplanen. Kleiner Tipp: Geben Sie, bevor Sie mit dem Novalux Pad Speedline Grün den Boden bearbeiten, nun einen kleinen Schuß Edelsteinseife Marmor Premium in den Wassertank. Nach kurzer Zeit sehen Sie wie das Wasser an der Oberfläche abperlt. Dies ist der Indikator dafür, dass der maximale Glanz erreicht ist und der Boden einen hydrophobe ( wasserabweisende ) Wirkung hat.
    6. Absaugen. Ergebnis: eine hochglänzende Oberfläche.
    7. Fertig.

    Die Stufe 2 entfernt kleine Kratzer, aber keine Riefen. Sofern Riefen entfernt werden sollen, wie sie z.B. ein Stein unter einer Türzarge verursacht, sollten Sie vor dem Einsatz der Stufe 2 ( Farbe Braun ) ein separates Filzpad mit den Schleifwerkzeugen der Stufe 1 ( Farbe Rot ) ausrüsten und den Boden damit bearbeiten. Die Schleifwerkzeuge der Stufe 1 ( Farbe Rot ) entfernen mittelstarke Kratzer und Riefen. Die Schleifwerkzeuge bei dieser Stufe bitte nicht bis an den Rand kletten, damit Sie, mit der zuvor oben beschrieben Schleifstufe 2, überlappend und randnah, arbeiten können.


    Dann Absaugen. Und dann wie zuvor beschrieben arbeiten. Also weitermachen mit Stufe 2 + Novalux Superpad Speedline Gelb und abschließend Novalux Superpad Speedline Grün.


    Planschliff ( sollte nur der Fachmann machen )

    Beim Planschliff wird meist ein Metallwerkzeug, welches Industriediamnten enthält, ebenfalls unter Verwendung von Wasser eingesetzt. Die Rauhigkeit dieses Schleifmittels ist so eingestellt und gewollt, dass ein massiver Abtrag der Gesteinsoberfläche mit der Anwendung einher geht. Nach dem Planschliff befinden sich alle Platten auf dem selben Höhenniveau. Verkantungen der Platten zueinander gibt es danach nicht mehr. Meist wird ein Abtrag von bis zu ca. 1 - 2 mm erzielt. Der Vorteil dieses Werkzeuges ist auch gleichzeitig der Nachteil. Durch die Rauhigkeit des Schleifmittels entstehen s.g. Schleifkratzer in der Oberfläche des Natursteins bzw. Kunststeins. Diese Schleifkratzer gilt es in den nachfolgenden Arbeitsgängen wieder heraus zu schleifen. Dem Grunde nach werden jetzt die identischen Arbeitsgänge ausgeführt, wie bei dem Reparaturschliff. Man verzichtet jedoch auf flexible Unterlagen / Teller, da ja die s.g. Überzähne nicht mehr vorhanden und somit flexible Teller nicht mehr erforderlich sind.

    Glanztechnisch gesehen; Glanz man messen; ist das Endergebnis, vorausgesetzt nach beiden Schleifverfahren kommt das selbe Glanzverfahren zum tragen, besteht kein Unterschied zwischen beiden Veredlungssystemen.

    Als mögliches Glanzverfahren bzw. Veredlungsystem kommen nur zwei Verfahren zum Einsatz. Entweder eine Polierung oder eine Kristallisierung ( Naß- oder Sprühkristallisierung ).

    Das Marmorpolierset dient zur Herstellung einer hochglänzenden Politur und Fleckenentfernung auf kalziumhaltigen Gesteinsarten wie z.B. Marmor, Kalkstein, Travertin, Terrazzo, Betonwerkstein etc. Das Set ist bestens geeignet für Kleinflächen aus Marmor. Kleinstflächen könnten unter anderem sein: Tische, Fensterbänke, Waschtische, Wände, Arbeitsplatten oder Böden sein.