Schiefer reinigen und pflegen

  • Schieferboden reinigen und pflegen


    Schiefer ist ein Ablagerungsgestein (auch Sedimentgestein genannt), d.h. eine Ablagerung von Materialien von Meer und Land. Schiefer ist ein Naturstein und sehr robust.

    Dennoch können weiche Sorten von Schiefer auch kratzerempfindlich sein. Kalkhaltiger Schiefer ist säureempfindlich! Die Qualität und Eigenschaft ist hierbei je nach Lagerstätte eine andere.

    Reinigen

    Bei weichen Sorten von Schiefer sollte man den Stein möglichst schonend reinigen. Vermeiden Sie harten Borsten! Oftmals empfiehlt es sich einfach mit dem Staubsauger, losen Schmutz wie z.B. Sandkörner, zu entfernen. Bei starkem Schmutz auf säureempfindlichen Schiefer, empfiehlt sich eine Reinigung mit einem säurefreien Reiniger. Hierzu empfehlen wir Ihnen Novalux NovaGrund.

    Auf einem säurefesten Schiefer, auf dem sich z.B. Schmutz- und Kalkablagerungen befinden, kann grundsätzlich mit einem säurehaltigen Reiniger gearbeitet werden. Dennoch empfehlen wir auf den Einsatz von säurehaltigen Reinigungsmittel zu verzichten, um die Möglichkeit einer Beschädigung, z.B. bei einer Fehleinschätzung, zu vermeiden. Daher empfehlen wir Ihnen für die Entfernung von Schmutz-, Seifen und Kalkablagerungen Novalux NovaSan. Mit beiden Produkten, NovaGrund und NovaSan lassen sich auch verschmutzte Fugen hervorragend reinigen.

    Zur Entfernung von Wachs bzw. alten Pflegefilmen benutzen Sie am Besten Novalux NovaGrund in einer höheren Konzentration.

    Schutzbehandlung

    Sie haben keine Lust jeden Tag stundenlang Ihren Boden zu reinigen? Dann imprägnieren Sie Ihren Schiefer und sorgen damit für einen guten Schutz.

    Hierbei ist der Einsatzbereich hauptsächlich dafür entscheidend, welches Produkt wir Ihnen empfehlen können. Sie haben grundsätzlich zwei Möglichkeiten Ihren Schiefer farbtonvertiefend zu einzupflegen.

    Hierbei sollte bedacht werden, inwieweit der Schiefer Feuchtigkeit oder Nässe weniger oder stark ausgesetzt ist.

    Bei Flächen, die weniger Feuchtigkeit ausgesetzt sind, wie z.B. einem Schieferboden im Innenbereich empfiehlt sich die Einpflege mit einem s.g. Schieferöl. Das Akemi Schieferöl läßt sich leicht auftragen. Zuviel aufgetragenes Schieferöl äußert sich nur in einem schmierigen Pflegefilm, welcher leicht abgerieben oder auspoliert werden kann.

    Bei Flächen, die erhöht Feuchtigkeit oder Nässe ausgesetzt sind, wie z.B. einer Küchenarbeitsplatte oder im Duschbereich oder sogar im Außenbereich empfehlen wir Ihnen Akemi Farbtonvertiefer. Bei polierten Oberflächen sollten Ihre Wahl jedoch der Akemi Farbtonvertiefer Super sein.

    Bei beiden Produkten vermeiden Sie das schnelle auswaschen der Farbtiefe durch Wasser. Gleichzeitig wird das Aufnahmeverhalten des Schiefer mit Blick auf Öle, Fette und Schmutz deutlich reduziert.

    Auch sollten Sie Ihre Ablageflächen, die einer täglichen Nutzung ausgesetzt sind, wie z.B. einen Tisch oder einen Waschtisch, entsprechend schützen.

    Bitte beachten Sie, dass bestehende Flecken durch eine Imprägnierung nicht entfernt werden! Eine Imprägnierung hat eine pflegende Wirkung, schützt den Stein und sorgt dafür, dass der Stein in Zukunft weniger auf Verschmutzungen auf der Oberfläche reagiert.

    Unterhaltspflege

    Schiefer ist relativ pflegeleicht.

    Für die tägliche Pflege, oder auch nur die gelegentliche, empfehlen wir Ihnen Novalux Edelsteinseife Premium.

    Arbeitsplatten, Tische, Waschtische, Ablagen etc. werden in einem Durchgang gereinigt, gepflegt und geschützt.

    Bitte beachten Sie, keine sauren Pflegemittel zu nehmen.

    Auch bitten wir Sie auf alkoholhaltige, stark basische oder entölende Mittel zu verzichten.


    Hier die Produkte: